Heute schon gebloggt?!

Bis jetzt gibt’s auf dem Server nur einen praktisch leeren Web-Server und ein paar Redirects. So soll’s bleiben… NICHT!

Damit Dana und ich endlich den gesammelten Content irgendwo abwerfen können, lege ich die Subdomain blog.customieze.de an und starte einen Docker-Container für WordPress und einen mit der dazu passenden MySQL-Datenbank. Ein paar Zeilen Konfiguration später laufen beide und reden sogar miteinander!

Wie immer muss natürlich auch noch blog.customieze.com angelegt und mit einem passend konfigurierten Redirect-Container hinterlegt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.